Bitte beachten Sie, dass die hier gezeigten Fotos nicht ohne meine Zustimmung heruntergeladen und verwendet dürfen. Sollten Sie Interesse an der Verwendung meiner Fotos haben, kontaktieren Sie mich bitte über das Kontaktformular.

Book Online

* Bitte füllen Sie alle obligatorischen Felder aus *

Eigene Kreativ-Profile erstellen – Lightroom CC 7.3 Update 3. April 2018

Software / Keine Kommentare / 4. April 2018

Es scheint nicht unbemerkt an Adobe vorüberzugehen, dass die eigene Userbase schrumpft und immer mehr Anwender nach Alternativen suchen. Am laufenden Band kommen Updates die Lightroom schneller reifen lassen, als je zuvor. Endlich wird wieder auf den Kunden eingegangen, Konkurrenz belebt nun mal den Fortschritt. Zunächst wurde an der Geschwindigkeit nachgebessert (die Verwendung der eingebettenen Vorschaubilder hat sich seit Erscheinen direkt in meinen Workflow eingegliedert und ich möchte es nicht missen!) und jetzt legt Adobe die richtig große Schippe nach!

Kreativ-Profile

Ich möchte gar nicht lange erklären, worum es dabei geht und was nun der Vorteil davon ist. Das haben andere schon längst und sehr gut erledigt. An dieser Stelle kann ich die Demonstration von Patrick Ludolph empfehlen. Man sieht direkt wie enorm die Kreativ-Profile den Workflow beschleunigen können.

Was jedoch bislang noch nicht so richtig beleuchtet wurde, ist der Fakt, dass sich diese Kreativ-Profile ohne weitere Hilfsmittel selbst erzeugen lassen. Adobe bietet dafür das sogenannte Adobe CameraRaw / Lightroom Profile SDK. Es handelt sich dabei tatsächlich gar nicht um eine Software, sondern vielmehr um eine sehr gute Anleitung mit Hintergrundinformationen und Beispieldaten.

Color Lookup Table (LUT) in ein Kreativ-Profil konvertieren

Feingranulare Looks in Photoshop mittels div. Einstellungsebenen

Eine wirklich großartige Funktionalität die Adobe uns mit den neuen Profilen an die Hand gibt, ist die Entkoppelung von Photoshop. Präzises und feines Color Grading ließ sich bisher nur mit Photoshop realisieren. Meist werden hier mehrere Einstellungsebenen wie Gradationskurven, Verlaufsumsetzung, Farbbalance oder Kanalmixer kombiniert und über Deckkraft und Ebenenmischmodus feingranular gesteuert. Und (fast) genau das bekommen wir jetzt auch in Lightroom bzw. CameraRaw.

In der Praxis sieht das wie folgt aus. Hat man einen Look (also eine Kombination diverser Einstellungsebenen) gefunden, speichert man sich diesen Look als Color Lookup Table – kurz LUT – ab. Datei > Exportieren > Color Lookup Tables… Im folgenden Dialog sind unter Qualität 32 Rasterpunkte und das Ausgabeformat CUBE zu wählen.

Datei > Exportieren > Color Lookup Tables…

 

Die Konvertierung von LUTs in Kreativ-Profile hat Adobe als versteckte Funktion in CameraRaw eingebaut. Im Preset Bereich von CameraRaw findet sich unten der altbewährte Button um ein neues Preset zu erstellen. Klickt man diesen mit gedrückter Alt-Taste, öffnet sich ein vollkommen neuer Dialog zum Erstellen von Kreativ-Profilen.

 

Hier lässt sich wiederum ein Name vergeben und die Gruppe definieren, in der das Profil abgelegt werden soll. Ganz unten im Bereich Color Lookup Table kommt dann der spannende Teil: hier lässt sich unsere eben erstellte LUT importieren und zudem definieren, in welchem Bereich der Stärke Regler agieren soll.

 

Und wie sieht das Ganze aus?!

Lightroom kann nun also indirekt mit LUTs arbeiten. Stufenlos steuern lässt sich das Ganze auch noch. Doch bleibt die Frage: wie sehen die Ergebnisse aus? Kann das was oder muss man nun doch noch in Photoshop für gezieltes Color Grading?

Hat man einmal einen Look gefunden, den man gerne häufiger verwenden möchte, dann kann man diesen nun über die Konvertierung in ein Kreativ-Profil hervorragend auch in Lightroom verfügbar machen. Insbesondere für Hochzeitsfotografen sollte das ein Killer-Feature sein, da somit eine Vielzahl an Fotos mit einem oder mehreren feingranularen Looks versehen und ohne Umweg über Photoshop bearbeitet werden können. Adobe, da habt ihr wirklich ein feines Feature rausgehauen. Wenn es so weitergeht, dann bin ich wirklich SEHR auf Lightroom CC 8 gespannt.

 

Kommentarfunktion deaktiviert